O-Ton

Kulturmagazin mit Charakter

Das Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen, zeigt Haltung und hat ein Banner mit dem Artikel 1 des Grundgesetzes aufgehängt. Intendant Michael Schulz findet passende Worte. - Foto © Christoph Nagler

Aktuelle Nachrichten

Von uns gegangen
Friedrich Hänssler - Foto © Simmy40

Holzgerlingen

Von uns gegangen

Am 7. Mai ist der Theologe, Musikwissenschaftler und Verleger Friedrich Hänssler im Alter von 92 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit in Holzgerlingen bei Stuttgart gestorben. Der gebürtige Stuttgarter übernahm 1959 den Verlag seines Vaters. Im Bachjahr 2000 hatte der überzeugte Christ das komplette Werk von Johann Sebastian Bach auf 172 CD veröffentlicht. Seit 1955 war Hänssler mit seiner Frau Ursula verheiratet. Er hinterlässt sechs Kinder, 15 Enkel und drei Urenkel.

In Mainz gefunden
Ina Karr - Foto © Ingo Höhn

Luzern

In Mainz gefunden

Erst war sie Mitglied der Findungskommission, dann trat sie zurück, um selbst als künftige Intendantin für das Mehrspartentheater Luzern berufen zu werden. Ina Karr war Operndirektorin in Oldenburg und ist seit 2014 Chefdramaturgin für das Musiktheater am Staatstheater Mainz. Zumindest bis 2021. Dann wird sie Intendantin in Luzern und tritt damit die Nachfolge von Benedikt von Peter an, der an das Theater Basel wechselt. Über 60 Kandidaten hatten sich um die Stelle bei der Findungskommission beworben.

Neue Kammeroper
Anna Herbst - Foto © privat

Tagestipp

Neue Kammeroper

Lange bleibt länger
Patrick Lange - Foto © Neda Navaee

Wiesbaden

Lange bleibt länger

Dirigent Patrick Lange hat seinen Vertrag als Generalmusikdirektor am Hessischen Staatstheater Wiesbaden vorzeitig bis 2023 verlängert. Lange trat sein Amt in Wiesbaden 2017 an. 1981 in der Nähe von Nürnberg geboren, begann er seine musikalische Laufbahn im Knabenchor der Regensburger Domspatzen. Er studierte an den Musikhochschulen in Würzburg und Zürich, unternahm erste Schritte als Operndirigent in Zürich und Luzern. Lange ist häufiger Gast an international bedeutenden Opernhäusern.

Deutscher Tanzpreis 2019
Gert Weigelt - Foto © Ursula Kaufmann

Essen

Deutscher Tanzpreis 2019

Fotograf Gert Weigelt wird mit dem Deutschen Tanzpreis 2019 ausgezeichnet, der höchsten Tanzauszeichnung in Deutschland. Zur Begründung heißt es: „Seine Bilder trugen in den 70-er und 80-er Jahren zum publizistischen Durchbruch des deutschen Tanztheaters bei und spiegeln bis heute die Formgebung der Choreografen und die Ausdrucksstärke der Tänzer idealtypisch wider.” Der Preis wird im Herbst im Rahmen einer Tanzgala im Aalto-Theater Essen überreicht.

Theater geflutet
Foto © Stadt Duisburg

Duisburg

Theater geflutet

Am Morgen des 5. April setzte ein Schaden an der Sprinkleranlage das Theater Duisburg unter Wasser. Rund 80.000 Liter fluteten vor allem den Bühnenbereich. Auslöser könnten Wartungsarbeiten an der Sprinkleranlage gewesen sein. Das Theater wird nach Angaben der Stadt auf absehbare Zeit nicht mehr bespielbar sein. Große Teile der Bühnentechnik sind unbrauchbar. Damit ist die Spielzeit der Deutschen Oper am Rhein in Duisburg vorzeitig beendet. Eigentlich sollte am 5. Mai die Götterdämmerung Premiere feiern.