O-Ton

Kulturmagazin mit Charakter

Das Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen, zeigt Haltung und hat ein Banner mit dem Artikel 1 des Grundgesetzes aufgehängt. Intendant Michael Schulz findet passende Worte. - Foto © Christoph Nagler

Aktuelle Nachrichten

Nachfolge geklärt
Olaf Kröck - Foto © Knotan

Recklinghausen

Nachfolge geklärt

Zum 1. August 2018 wird Olaf Kröck neuer Intendant der Ruhrfestspiele Recklinghausen. Er folgt damit auf Frank Hoffmann, der das Festival seit 2004 leitete. Kröck hat Angewandte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim studiert. Nach verschiedenen Stationen als Festivalleiter und Chefdramaturg ist er für die Spielzeit 2017/18 Intendant des Bochumer Schauspielhauses. Dort wird er von Johan Simons abgelöst, der von 2015 bis 2017 die Ruhrtriennale geleitet hat.

Die Bühne des Theaterfotografen
Lutz Edelhoff - Foto © Anja Fietzek

Erfurt

Die Bühne des Theaterfotografen

Vom 28. September bis zum 16. Oktober findet im Bahnhof Erfurt die Fotoausstellung „Theaterwelten – Oper trifft Tanz“ des Theaterfotografen Lutz Edelhoff statt. Edelhoff ist seit 1998 Fotograf des Theaters Erfurt und hat die beiden Tanz-Opern Orpheus und Eurydike von Christoph Willibald Gluck und Herkules von Georg Friedrich Händel über den gesamten Produktionsprozess hinweg begleitet. Insgesamt 48 großformatige Fotos sind zu sehen, die die besondere Ästhetik des Zusammenspiels verschiedener Kunstgattungen sichtbar werden lassen.

Barockoper in der Laeiszhalle
Franz-Schubert-Chor - Foto © Rainer Hrasky

Tagestipp

Barockoper in der Laeiszhalle

Am 4. November entführt der Franz-Schubert-Chor Hamburg das Publikum in die Zeit der Antike und bringt Henry Purcells Barockoper Dido und Aeneas, die als Grundstein der Entwicklung der englischen Oper gilt,  und als Prolog Purcells Birthday Ode Come, ye Sons of Art auf die Bühne der Laeiszhalle. Mit dabei sind Solisten wie Hanna Zumsande, Nicole Dellabona, Kerstin Dietl, Sebastian Seitz und Mirko Ludwig. Als Barockorchester spielt die Hannoversche Hofkapelle auf. Die musikalische Leitung übernimmt Christiane Hrasky.

Theater im Martini-Park
Ausweichspielstätte Martini-Park - Foto © Theater Augsburg

Augsburg

Theater im Martini-Park

Nach einer Umbauzeit von einem halben Jahr ist im Martini-Park in einer Fabrikhalle des Textilviertels ein neues Theater entstanden. Eröffnet wird es am 1. Oktober mit der Premiere von Carl Maria von Webers Freischütz in der Regie von Hinrich Horstkotte. Die „deutsche Nationaloper“ wird zum ersten Mal seit 35 Jahren in Augsburg gezeigt. Die Aufführung stellt gleichzeitig den Auftakt der Intendanz von André Bücker dar. Von 2009 bis 2015 war Bücker zuletzt Generalintendant am Anhaltischen Theater in Dessau.

Planungssicherheit in Thüringen
Kay Kuntze - Foto © Sabina Sabovic

Gera/Altenburg

Planungssicherheit in Thüringen

Nach einer turbulenten Spielzeit, in der die finanziellen Voraussetzungen für die Weiterführung des produzierenden 5-Sparten-Hauses zunächst bis 2021 mit einer Option bis 2024 geschaffen wurden, freue ich mich auf die Fortsetzung der Theaterarbeit in Ostthüringen“, sagt Kay Kuntze. Der Generalintendant von Theater und Philharmonie Thüringen hat soeben seine Vertragsverlängerung mit einer Option auf Verlängerung bis 2025 unterzeichnet. Kuntze ist seit 2011 Generalintendant in Gera und Altenburg.

Bariton wird Kammersänger
Máté Sólyom-Nagy - Foto © Lutz Edelhoff

Erfurt

Bariton wird Kammersänger

Das langjährige Ensemblemitglied des Theaters Erfurt, Máté Sólyom-Nagy, trägt seit dem 9. August den Ehrentitel „Kammersänger“ im Namen. Mit der Auszeichnung wird die Leistung und der Einsatz des Baritons auf der Musiktheaterbühne gewürdigt. Für Intendant Guy Montavon war der Schritt längst überfällig. „Sólyom-Nagy hat als ganz junger Sänger bei uns angefangen und sich grandios entwickelt. Inzwischen lässt allein seine Mitwirkung an unseren Produktionen die Erfurter zahlreich in unser Haus strömen.“